Apple

Portfolio von Warren Buffett – Warum hat er Apple gekauft?

Das Portfolio von Warren Buffett ist von enormen Interesse für Investoren, die den Ansatz des Value Investing verfolgen enorm interessant. Buffett hat über viele Jahrzehnte bewiesen, dass er gute Unternehmen günstig einkaufen kann. Deshalb können auch Kleinanleger die Investitionen nutzen, um gute Unternehmen und Investitionsmöglichkeiten zu finden.

Das letzte Warren Buffett Portfolio hatte ich hier vorgestellt

Zuletzt hat Warren Buffett Apple Aktien weiter aufgestockt. Damit hat er viele Investoren etwas verwirrt, denn Buffett ist dafür bekannt keine Tech-Unternehmen zu kaufen. Man kann jedoch am aktuellen Portfolio erkennen, dass Tech eine große Position im Depot einnimmt.

Aktuelles Warren Buffett Portfolio

Das aktuelle Warren Buffett Portfolio zeigt uns, dass Apple mittlerweile die 3. Größte Position im Depot ist.

Buffett Portfolio

Buffett Portfolio

Der Anteil vom Tech-Sektor beträgt über 19% am Portfolio. Dabei sind im Wesentlichen Apple und IBM die Positionen, die den Tech-Anteil ausmachen.

Buffett Sektoren

Buffett Sektoren

Ist Apple überhaupt ein Tech-Unternehmen?

Mittlerweile muss man sich frage, ob Apple überhaupt ein Tech-Wert ist? Apple verdient sein Geld hauptsächlich durch den Verkauf von iPhones. Diese werden regelmäßig von den Verbrauchern durch neue Modelle ersetzt. Die Innovationen im Bereich von Smartphones ist in den letzten Jahren stetig zurückgegangen. Höhere Auflösungen, mehr Speicher, schnellere Datenverbindungen und kleinere Spielereien sind das höchste der Gefühle in diesem Segment. Für mich ist Apple deswegen eher ein Konsumguterhersteller geworden.

Fundamentalanalyse Apple

Ich habe eine Fundamentalanalyse zu Apple erstellt. Die Analyse kannst Du hier herunterladen:

Video zur Analyse der Finanzkennzahlen von Apple

Ich habe ein Video erstellt, wo ich Apple’s Zahlen analysiere. Das Video ist ein bisschen länger als üblich geworden, weil ich mich etwas festgequatscht habe.

Mein Fazit

Apple halte ich weiterhin für ein sehr aussichtsreiches Unternehmen. Aus Gründen der Transparenz sei an dieser Stelle erwähnt, dass ich selbst seit Januar 2016 Apple Aktien halte.

Die Fundamentaldaten zeigen, dass das Unternehmen ein exzellentes Geschäftsmodell vorweisen kann und den Smartphone-Markt dominiert. Hier mal ein Bild aus 2015 zum Thema, wer verdient:

Apple Smartphones

Apple Smartphones Quelle: Statista.com

Im Prinzip kann man feststellen, dass nur Samsung und besonders Apple am Verkauf Geld verdienen. Der Rest schreibt deutliche Verluste (dies ist auch der Grund, weshalb Samsung und Apple zusammen auf über 100% kommen). Immer, wenn ein Unternehmen mit dem selben Produkt deutlich mehr Geld verdient, handelt es sich um ein Unternehmen mit einem Wettbewerbsvorteil. Somit erfüllt Apple grundsätzlich das Burggraben-Kriterium. Der großartige Erfolg ist zu einem großen Teil natürlich auf Steve Jobs zurückzuführen. Wenn Du Dich für Steve Jobs und seine visionären Ideen interessierst, kannst Du Dir diesen Film einmal zu Gemüte führen.
Die Aktie von Apple ist derzeit etwas zu teuer. Man kann die Aktie auf die Watchliste setzen und geduldig auf gute Einstiegskurse warten. Die kommen bei Apple regelmäßig, wenn die Generationswechsel im iPhone Geschäft anstehen.

 

 

Gruß und viel Erfolg

Dein

Value Investing Christian Bauduin

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

2018 Christian Bauduin

Log in with your credentials

Forgot your details?